Home
BLEIBEN SIE UPTODATE
Registrieren Sie sich für unseren monatlichen Newsletter.
Ihre Adresse wird nicht an Dritte weitergegeben.
Zu unseren Datenschutz-Bestimmungen.

     

Angebot
09.10.2018  |  202x
Teile diesen Bericht

HESCH auf der SOLIDS Dortmund 2018

Innovative Lösungen für effizientere Prozesse

HESCH zeigt hocheffektive Ventilsteuerungen und Differenzdruck-Messumformer.

Mehr Effizienz, weniger Kosten: Mit den Magnetventilsteuerungen und Differenzdruck-Messumformern von HESCH sparen Unternehmen bares Geld. Auf der SOLIDS 2018 (ehemals Schüttgut) präsentieren die Automatisierungsspezialisten aus Neustadt Varianten ihrer bewährten Produkte sowie den neuen Differenzdruck-Messumformer HE 5411.

Gezeigt wird unter anderem die Magnetventilsteuerung HE 5712. Mit ihr können Anwender den Energieverbrauch ihrer Filteranlagen deutlich senken, denn sie reinigt die Gewebefilter von Entstaubungsanlagen durch effizient gesteuerte Luftstöße. Bis zu acht Ventile können mit der HE 5712 differenzdruck- oder zeitabhängig angesteuert werden.
Jetzt gibt es die HE 5712 auch in einer modularen Ausführung, bei der sich das Bedienpanel in bis zu 100 Metern Entfernung von der Steuereinheit montieren lässt. So kann der Anwender das Panel dort installieren, wo es für ihn am günstigsten ist. Auch die klassische, kompakte Variante ist ab sofort in einer neuen, noch nutzerfreundlicheren Ausführung erhältlich: Das Gehäuse lässt sich jetzt schraubenlos öffnen und damit schneller als bisher anschließen. Dank der Scharniertechnik muss zudem der Gehäusedeckel nicht mehr vollständig demontiert werden. Die HE 5712 eignet sich für Ventile mit 24 V DC und 1 A und verfügt über die Eingänge Start, Nachreinigung und Freigabe sowie die Differenzdruckschaltschwellen ∆p Reinigung, ∆p Alarm, ∆p high Alarm und ∆p Nachreinigung.

Der Differenzdruck-Messumformer HE 5409 wird ebenfalls am HESCH-Messestand zu sehen sein. Er wurde speziell für die Erfassung kleiner und mittlerer Drücke entwickelt und bietet Messbereiche zwischen 0...2,5 bis 0...1000 mbar. Nach einem Re-Design ist der HE 5409 jetzt auch für den Einsatz in der ATEX-Zone 2 zertifiziert (bisher nur Zone 22). Die Handhabung des Messumformers ist sehr einfach, da sich die Abdeckung schraubenlos mittels eines Scharniers öffnen und schließen lässt. Anwender sparen viel Zeit bei der Montage, da sie den Gehäusedeckel lediglich mit einem Schlitzschraubendreher aufhebeln müssen. Der Anschlussbereich des HE 5409 ist zudem gut zugänglich, da der Gehäusedeckel bis zu einem Winkel von 105° geöffnet werden kann. Ein weiteres Plus ist die 2-Leiter-Technik, mit der die Verdrahtung schnell und sicher gelingt.

Ganz neu im Programm von HESCH ist der Differenzdruck-Messumformer HE 5411, der in drei Ausführungen erhältlich ist. Alle Varianten bieten sowohl ein 4...20 mA-Stromsignal als auch ein
0...10 V-Spannungssignal als Ausgangssignal zur Messwertübertragung, so dass sich auch der Einsatz in der Gebäudetechnik anbietet. Den Differenzdruck-Messumformer HE 5411 gibt es in 3 Ausführungen: Die Vollausstattung bietet eine 7-Segment-Anzeige zur Anzeige des gemessenen Differenzdrucks und zur komfortablen Anzeige bei der Grenzwerteinstellung sowie eine LED zur Grenzwertmeldung.

Auf der Webseite von HESCH gibt es kostenlose Eintrittskarten.
 

Firmeninformation

Zugeordnete Messe

PLATTFORMEN
SchuettgutPortal Recycling-Portal Solids Processing
Erhalten Sie unseren Newsletter
Newsletter Archiv
Service und Kontakt
Impressum, KontaktDisclaimerDatenschutzerklärungWerbungIhr Eintrag